Johannes Schlichting Werft, Travemünde Priwall

Hiermit bedanke ich mich recht herzlich für die Genehmigung der Familie Schlichting

die Foto der ehemaligen Schlichting Werft auf meiner Webseite einzustellen

 

Recht schönen Dank an das R-Boot Archiv, in Viersen, für die technische Unterstützung.

Historie der Schlichting Werft.

 

Im Oktober 1898 wurde die Yacht- und Bootswerft Johannes Schlichting gegründet.

Die Werkstatt war bis in die 30ger Jahre in der Marktstrasse 19, gegenüber der Travermünder Kirche.

Im Jahre 1900 liefen die ersten beiden Segelyachten vom Stapel. Zur Belegschaft gehörten neben

Johannes Schlichting und seinem Bruder Heinrich Schlichting, der Stellmacher Jean Kruse und ein Lehrling.

1905 zog die Werft gegenüber auf den Priwall um.

Der Erste Weltkrieg stürzte die Werft in eine schwere Kriese.

Die Rettung nach dem Ersten  Weltkrieg brachten große Aufträge zum Bau von Rettungsbooten.

 

Es folgte die Weltwirtschaftskriese. Sie ging nicht an der Schlichting Werft vorbei.

Aufträge für Rettungsboote brachten der Werft wiederum dann die Rettung. Die stark wachsende Marine

brachte weitere Aufträge. Die Luftwaffe und die Erprobungsstelle auf dem Priwall brauchten Sicherungsboote ,die Marine Minenräum- und Schnellboote.

Das Werftgelände wurde in den Jahren 1936 - 1937 verdoppelt. Von 1943 bis 1945 war die Werft auf ihrem 

damaligen Höhepunkt angekommen.

Alle 14 Tage verließ ein S-Boot die Werft, insgesamt 50 Einheiten.

Komplett aus Holz gebaut waren die 35 m langen Boote mit je 3 Maschienen

die jeweils bis zu 3000 PS hatten.

Im Jahre 1954 kaufte die Fa. Harmstorf die Schlichting Werft und baute Massengutfrachter, Stückgutfrachter, Forschungsschiffe, Spezialschiffe und Marineschiffe auf höchstem Niveau.

Das Ende der Schlichting Werft kam 1986

 

Die Seite der Schlichting Werft ist umgezogen nach :

 

www.historische-werftfotos.jimdo.com

Barkasse 10 m, Rotes Kreuz Bau 982, 1939